Angebote

Lebensbegleitung bis zum Tod

Begleitung:

  • Hospizbegleitung ist Lebensbegleitung, weil wir auch die letzte Wegstrecke und das Sterben als Teil unseres Lebens sehen.
  • Die Hospizarbeit stützt sich in erster Linie auf das Ehrenamt. Menschen stellen sich und ihre Freizeit anderen Menschen zur Verfügung, indem sie schwerstkranke Menschen besuchen und begleitend ein Stück Lebensweg mit ihnen gehen.
  • Begleitungen sind vielseitig und orientieren sich immer am Wunsch des betroffenen Menschen.
  • Die Begleitung erfolgt ausschließlich durch ausgebildete Ehrenamtliche. Hauswirtschaftliche oder pflegerische Tätigkeiten gehören nicht zum Aufgabenbereich.
  • Begleitung der Angehörigen, ein Angebot zur Entlastung im teils schweren Alltag pflegender Angehöriger durch Gespräche und Anwesenheit.
 


Gespr√§chskreis f√ľr Trauernde

Trauer...

  • ist keine Krankheit, sondern ein Gefühl
  • ist eine natürliche und gesunde Reaktion auf Verluste
  • bezieht sich auf individuelle oder kollektive Erfahrungen
  • kann aktuelle oder lang zurückliegende Verluste betreffen
  • ist nicht nur Trauer, sondern auch Wut, Aggression, Verzweiflung, Liebe, Einsamkeit, Schuldgefühl, Angst, Hoffnung...
  • braucht Raum, Zeit, Ausdruck und ein verstehendes Gegenüber
  • ist ein aktiver Prozess und kein passiver Zustand
  • hat Merkmale, die alle Menschen ähnlich erleben und ist zugleich etwas Einzigartiges, sehr individuelles, jeder hat seinen eigenen Trauerweg
  • ist eine Herausforderung und eine Ressource, die zum menschlichen Leben dazugehört – jeder Mensch trägt die Fähigkeit zu trauern in sich.


"Natürliche Trauer verlangt nach außen geweinte Tränen."
(unbekannt)

Sie haben einen lieben Angehörigen oder nahe stehenden Freund verloren...
Sie fühlen sich in Ihrer Trauer und Ihrem Leid allein...

In einem Gesprächskreis für Trauernde begleiten wir Sie gern auf Ihrem Weg. Sie können sprechen oder schweigen - Sie sind in jedem Fall willkommen. Die persönliche Betroffenheit aller ermöglicht ein besonderes Verständnis im Vertrautsein.

Die Erkenntnis, dass vieles, das Ihnen selbst fremd an Ihrem Verhalten vorkommt, von anderen ähnlich erlebt wird, hat eine wohltuende Wirkung. Bei uns erhalten Sie Raum und Zeit für Ihre Trauer und können möglicherweise Kraft und Hoffnung für Ihr weiteres Leben schöpfen.

Sie sind in den Gesprächskreis für Trauernde am 1. und 3. Mittwoch des Monats ab 18.00 Uhr herzlich in das Senioren- und Familienhaus der Stadt Wernigerode eingeladen.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie können unsere Gesprächskreise aktuell nicht stattfinden. Bitte kontaktieren Sie uns!


Beratung:

  • Hospizarbeit berät und unterstützt zu weiteren Hilfsangeboten, wie z.B. zu der Beschaffung von Hilfsmitteln, Kontakte zu Pflegediensten (der SAPV) oder stationären Hospizen, Fragen an Behörden und/oder Krankenkassen.


Trauerbegleitung

  • Hospizbegleitung ist aber auch Trauerbegleitung. Hier bietet der Trauergesprächskreis eine gute Möglichkeit der Begegnung.

Haben Sie Fragen an uns?

Wir sind gern persönlich für Sie erreichbar über Tel. +49 151 187 824 93 oder Sie schreiben uns eine E-Mail über unser Kontaktformular. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht, sofern der telefonische Kontakt nicht sofort möglich ist.

  Kontakt aufnehmen